Die Geschichte
der Flammenblumen

Herkunft

Flammenblumen, bekannter unter ihrem botanischen Namen Phlox, sind eine Gattung aus der Familie der Sperrkrautgewächse (Polemoniaceae). Die Gattung enthält sowohl perennierende (mehrjährige) als auch einjährige krautige Pflanzen. Von den 27 nordamerikanischen Phlox-Arten kamen im 18. Jahrhundert etliche nach Europa, von denen inzwischen – nach einer regen Züchtungstätigkeit – viele wegen ihrer schönen, vorherrschend roten, aber auch rosa oder weissen, orangen, violetten und blauen, meist in Doldentrauben stehenden Blüten (einige sogar mit kontrastierender Mitte) als Zierpflanzen kultiviert werden. Inzwischen gibt es weit über tausend Sorten.

Phlox ist ein altgriechisches Wort für «Flamme». Wegen der leuchtend roten Blütenbüschel ihrer Wildart erhielt die Pflanze auch ihren deutschen Namen Flammenblume (der sich aber nicht durchsetzte; man spricht doch meist vom Phlox).

Staude des Jahres 2006

«Ein Garten ohne Phlox ist nicht nur ein blosser Irrtum, sondern eine Versündigung gegen den Sommer» – diese Aussage des Staudenzüchters Karl Foerster, der etliche Sorten herausbrachte, wird oft zitiert, weil man heute an Phlox das ganze Jahr über Freude haben kann.

Offensichtlich war Foerster nicht der einzige, dem es der Phlox angetan hatte, denn im Jahr 2006 wurde die Flammenblume vom Bund deutscher Staudengärtner zur Staude des Jahres erkoren.

Übersicht der bekanntesten Arten

Phlox drummondii, der Einjährige Phlox blüht von März bis Mai. Die nächsten Phlox-Arten sind alle perennierend und winterhart: Phlox divaricata, der staudige Wald-Phlox, blüht als erster im April, Phlox subulata, der niedrige, immergrüne Polster-Phlox von April bis Mai, anschliessend der Wander-Phlox (Phlox stolonifera). Dann folgen der Vorsommer-Phlox (Phlox glaberrima), Phlox maculata, der Wiesen-Phlox und die von Georg Arends um 1910 gezüchteten Arendsii-Hybriden (Frühsommer-Phlox-Sorten).

Als letzte Gruppe folgen die duftenden Sommer-Phlox-Sorten oder Garten-Phlox-Sorten (Phlox paniculata), die bis in den Herbst hinein blühen.

(Quelle Wikipedia; verändert)